homebase

50 Shades of Me
 

Letztes Feedback

Meta





 

Was mich heute bewegt hat

Heute morgen ging es direkt los mit einem Termin bei der Arbeitsagentur, einem Beratungsgespräch. Ich bin heute auf den Tag genau 10 Tage arbeitsuchend und schon hat mich das Amt in seinen Fängen. Weil ich einen Aufhebungsvertrag unterschrieben habe, habe ich keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Okay hab ich gesagt, dann verzichte ich auf den Antrag. Dann hieß es, ich wäre dann aber nicht krankenversichert. Das Ende vom Lied ist jetzt, ich versichere mich freiwillig und zahle die Krankenversicherung selbst, so lange ich arbeitslos bin. Denn der Gesetzgeber ist ja ein Fuchs. Sobald man beim Amt gemeldet ist und Leistungen bezieht -in meinem Fall wäre das dann nicht die Zahlung von Arbeitslosengeld sondern das Zahlen meiner Krankenversicherung- zwängen sie einem auch direkt ihre Regeln auf. Sprich, man muss sich innerhalb von drei Tagen auf alles bewerben, was sie einem zuschicken. Gleichgültig, ob man in diesem Bereich arbeiten möchte oder nicht. Ich danke dem lieben Gott dafür, dass ich sehr gute Ausbildungen habe und mich diesem System gerade nicht unterordnen muss...

 

Danach war ich jetzt nicht sooo gut drauf, aber da ich morgen Besuch von einer lieben Freundin bekomme, wollte ich doch wenigstens noch einen Kuchen backen. Gesagt, getan. American Cheesecake, soooo lecker! Morgen soll er noch ein Mango-Topping bekommen. Nur schade, dass ich nichts davon essen darf/möchte, weil meine Fastenzeit ja noch nicht vorbei ist. Vielleicht mache ich morgen auch eine Ausnahme, das entscheide ich spontan. Und wo ich dann gerade so mit Haushalt beschäftigt war, hab ich meinem Mann noch einen Vanillepudding gekocht, den liebt er nämlich. Nicht mehr als mich, aber schon ziemlich.

 

Und weil man bei der Hausarbeit so schön Frust abbauen kann, hab ich dann angefangen zu putzen. Mit Bref Power. Kennt ihr das? Meine ehemalige Nachbarin hatte es mir empfohlen, weil es wohl wirklich alles an Dreck und Kalk wegbekommt und Tatsache...ich hab mich mit der Flasche erstmal auf den Weg durchs Haus gemacht und jetzt strahlt wieder alles.

 

Hattet ihr heute auch so schönes Wetter? Heute hat man wieder eine Ahnung davon bekommen, wie schön der Frühling wird. Die Sonne strahlte und die Vögel zwitschern hier vor meinem Fenster. Und auf einmal werden die sorgenvollen Gedanken des Tages unbedeutend. Habt einen schönen, friedlichen Abend

1 Kommentar 11.3.15 18:36, kommentieren

Frankfurt Airport - Meine große Liebe

Gestern hatte ich spontan die Möglichkeit meinen heißgeliebten Frankfurter Flughafen zu besuchen. Für manche klingt das vielleicht verrückt, dass es Menschen gibt, die nicht nur zum Flughafen fahren, wenn sie einen Urlaub gebucht haben. So schauen mich manche dann auch an, wenn ich Ihnen das erzähle. Für mich ist das total normal. Ich bin 2005 das erste Mal in meinem Leben geflogen, da war ich 24 Jahre alt. Mein allererster Flug ging von Bremen nach Frankfurt, von da aus weiter nach Dallas und dann nochmal weiter nach El Paso, Texas.

 

Ich erinnere mich noch so genau an diesen einen Moment als ich -in Frankfurt angekommen- diese eine Rolltreppe runterfuhr und diese -wir kennen sie alle- rieeeesige Anzeigetafel sah, voll bestückt mit Flügen aus aller Welt, in alle Welt. Ich war sofort hin und weg und völlig fasziniert. Diese Faszination fürs Fliegen, für Flughäfen, fürs Reisen, für fremde Orte und fremde Menschen...all das ist geblieben.

 

Gestern war ich nur ein klein wenig enttäuscht, dass man auf einem so großen Flughafen dann tatsächlich so wenig Flugzeuge zu sehen und zu hören bekommt. Die Besucherterrasse war leider wegen eines Umbaus geschlossen und ansonsten gibt es im Terminal 1 bei Abflug C noch ein paar Panoramafenster, wo man mit Glück noch ein paar Flieger sehen kann. Hach, es war toll! Einfach ein bisschen durch die Hallen schlendern, ein paar Shops besuchen -jaaaa, der BodyShop hatte es mir mal wieder angetan und ich hab da eine neue Bodybutter mit Mohn gekauft- und Leute beobachten. Einfach schön.

 

Ich hab mich dann noch mit einem Freund auf einen Kaffee am Flughafen getroffen. Es war ein so netter Tag, den ich sehr genossen habe. Das Wetter war auch so bombig...ich würde fast sagen, es war wettertechnisch der bisher schönste Tag des Jahres. Ich freu mich auf meinen nächsten Flug. Der letzte ist schon viel zu lange her, im Juli 2012. USA, ich komme...irgendwann bestimmt wieder!

2 Kommentare 10.3.15 22:43, kommentieren